Rückblick Tag der offenen Tür.

Unsere Besucher haben es gewagt, das SurfYoga zu probieren. Unsere Mitarbeiterin Nadine Gußger hat es vorgemacht. Philipp Netzer von SCR Altach hat es ihr nachgemacht und sich auf das Surfbrett getraut. Auch Martin Hämmerle vom Olympiazentrum Dornbirn und Physiotherapeut/ Athletiktrainer des SCR Altach hat sich im SurfYoga probiert und fand das sehr interessant.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Kooperationspartner

Wir freuen uns Julian Kleinheinz von JUKLhealth als Kooperationspartner vorstellen zu dürfen. Julian ist Athletiktrainer,  Sportwissenschaftler, Personal Trainer und berät dich gerne in allen Bereichen ums Training. “Jeder Mensch ist in seiner Art und Weise einzigartig, dementsprechend erfordert eine gesunde und reichhaltige Ernährung sowie die Intensität und die Form des Trainings eine individuell angepasste Planung.” dies ist die Philosophie und Arbeitsweise von Julian Kleinheinz.

Wolfgang Tiefenthaler, Julian Kleinheinz, Angelika Kaufmann

 

 

Spitzensportler nutzen die erste Kältesauna Vorarlbergs

Sportler profitieren speziell von der erhöhten Sauerstoffaufnahme bei der extremer Kälte. Es kommt zu einem maximale Ergebnisse dank Leistungssteigerung und kürzerer Regenerationszeit. Vermehrte Durchblutung beschleunigte die Muskelerholung und reduziert Schmerzen bei Verletzungen.

Felix Beck, Eishockey Goale ECB und Bulldogs

Bianca Steurer, Triathletin und Ironman-Teilnehmerin

Alexander Lepuschitz, UltraCycler und Teilnehmer Tortour 2019 Solo

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Doch nicht nur Sportler profitieren von der Kältesauna. Bei Schmerzen und entzündlichen Prozessen können die Minustemperaturen bis zu -110° Linderung verschaffen. Die Körpereigene Glückshormonproduktion steigt an und somit auch das seelische Wohlbefinden. Man könnte die Kältesauna als natürliches Anti-Depressivum bezeichnen.

Die positiven Veränderung im gesamten Organismus, dank gesteigerter Durchblutung und verbessertem Immunsystem kommt Menschen mit verschiedenen Krankheitsbildern zu gute und der verbesserte Stoffwechsel erzeugt einen Anti-Aging-Effekt.

Schock dich auch fit und gesund!

 

Alle Beiträge anzeigen

 

AllMassageYogaKältekammerLeben
Rückblick Tag der offenen Tür

Rückblick Tag der offenen Tür

Rückblick Tag der offenen Tür. Unsere Besucher haben es gewagt, das SurfYoga zu probieren. Unsere
Willst du glücklich sein?

Willst du glücklich sein?

Willst du glücklich sein? Was ist Glück? Was bedeutet es für dich glücklich zu sein? Glück definiert jeder
Anleitung für deinen (Burn)Out

Anleitung für deinen (Burn)Out

Anleitung für deinen (Burn)Out. Immer wieder kommen Menschen in stressige Situationen. Viele schaffen es
Wie du mit deiner Atmung in eine Entspannung kommst

Wie du mit deiner Atmung in eine Entspannung kommst

Wie du mit deiner Atmung in eine Entspannung kommst. Das Erste was du tust, wenn du aus dem Mutterleib in
Du bist, wie du stehst

Du bist, wie du stehst

Du bist, wie du stehst. Männer haben oft die Idee, dass ihr Penis klein ist. Ja klar. So von oben her
Wie es in deinen Körperzellen zugeht

Wie es in deinen Körperzellen zugeht

Was für ein schockierendes Erlebnis. Gerade aufgewacht, und schon werde ich durchgeschüttelt. Mein Manager
(Aus)Gelernt

(Aus)Gelernt

(Aus)Gelernt?! Wir haben gelernt, wie man sich richtig verhält. Doch was ist richtig und was ist falsch?
Entspannen bedeutet nachgeben

Entspannen bedeutet nachgeben

Entspannen bedeutet nachgeben. Wie du deinem Körper die Aufmerksamkeit schenkst, die er verdient: Um das
Berührungen übertragen Emotionen

Berührungen übertragen Emotionen

Berührungen übertragen Emotionen. Ohne Atmen sterben wir. Was ist ohne Berührung? In einem Leben ohne Ber
Du bist einzigartig! Und wundervoll!

Du bist einzigartig! Und wundervoll!

Du bist einzigartig! Und wundervoll. Angelika Kaufmann hat es getan – sich mit MAYOKA ihren Traum vom
Bei bis zu Minus 110 Grad in die Kältekammer

Bei bis zu Minus 110 Grad in die Kältekammer

Bei bis zu Minus 110 Grad in die Kältekammer. Jetzt buchen: Im MAYOKA-Studio in Dornbirn steht Vorarlbergs
„Aus der eigenen Not eine Tugend gemacht.“

„Aus der eigenen Not eine Tugend gemacht.“

„Aus der eigenen Not eine Tugend gemacht.“ Wenn das eigene Leben die Bahnen vorgibt: Wie MAYOKA-Gründer