Fastenzeit – was bedeutet das für dich?

Süsses fasten

Früher als Kind wurde bei uns Süßes gefastet: unter der Woche gab es nur noch Butterbrote, Honig und Marmelade wurden weggelassen. Nur am Sonntag durfte wieder der süße Aufstrich aufs Brot. Als Kind habe ich das nicht wirklich verstanden.
Jetzt sehe ich das Fasten so: es geht um bewussten Verzicht auf etwas. Das kann etwas sein, dass mir nicht so guttut, wie gewisse Nahrungsmittel, Getränke oder auch Genussmittel.

Digitale Medien

Verzichten kann ich auch etwas, das mir meine Zeit stielt oder schon suchtähnlichen Charakter angenommen hat. Hier stehen in unserer Zeit sicherlich die digitalen Medien (Internet, Fernseher, Handy) ganz an oberster Stelle. Das Surfen im Internet braucht Zeit und die Frequenzen, die von den Bildschirmen kommen, stören unser Körpersystem. Dann die viele überflüssige Information. Das Gehirn weiß doch teilweise gar nicht was damit anfangen. Ist ihm doch egal, ob in China ein Reissack umfällt.

Negative Informationen

Und überhaupt, was kann ich tun, wenn es irgendwo wiedermal massiv brennt, ein Bergwerk einstürzt oder ein Zugunglück Schaden anrichtet? Genau gar nichts! Außer dass es eine negative Information ist, die in mein Körpersystem eindringt, und das Negative, das ich schon in mir habe, verstärkt. Aus meiner Sicht macht Fasten von Nachrichten daher Sinn. So kann es sein, dass du wieder mehr positives Erkennst.

Social Media

Und dann auch Fasten von Facebook und Co. Die vielen Informationen, brauchst du diese wirklich für dein Leben? Meiner Meinung nach braucht es die nicht. Und wenn du mal was Wissen willst, such bewusst nach der Information. So versäumst du nicht so viel der Zeit, die du für dein Körpersystem optimaler nutzen kannst: einfach mal laufen gehen, meditieren, bewusst Atmen.

Gewohnheit weglassen

Apropos bewusst: auch beim Essen mal spüren, wie fühlt sich die Nahrung in meinem Mund auf meinen Zähnen an? Wie schmeckt es? Mal etwas länger kauen als üblich und sich grundsätzlich Zeit lassen.

Zeit nehmen

Viele Menschen meinen, sie haben zu wenig Zeit. Doch Zeit ist genug da. Jeder Tag hat 1440 Minuten. Wie verbringst du diese? Nimmst du dir Zeit für die Dinge und Menschen, die dir im Leben guttun? Lässt du Zeit weg bei Dingen oder Menschen, die dir nicht guttun?
Ernst Ferstl ein österreichischer Schriftsteller hat es so ausgedrückt:
Zeit, die wir uns nehmen, ist Zeit, die uns etwas gibt.

In diesem Sinne, nimm dir Zeit für DICH!

Und nochmal zurück zum Fasten: das muss ja nicht unbedingt in der religiösen vierzigtätigen Fastenzeit vor Ostern sein. Das kann auch regelmäßig ein oder zwei Tage in der Woche sein, an denen du bewusst verzichtest. So kommst du im Jahr auch auf die 40 Tage.

 

Alle Beiträge anzeigen

 

AllMassageYogaKältekammerLebenMentaltrainingErnährungGesundheit
Rauchen nur wegen mehr Pausen!?

Rauchen nur wegen mehr Pausen!?

Rauchen nur wegen mehr Pausen!? Ich bin 21 Jahre alt und habe mich gefragt, warum ich eigentlich rauche.
So wirst du zum Motivator deines Immunsystems

So wirst du zum Motivator deines Immunsystems

So wirst du zum Motivator deines Immunsystems Im letzten Blogbeitrag “Trainierst du schon dein
Trainierst du schon dein Immunsystem?

Trainierst du schon dein Immunsystem?

Wie du dein Immunsystem trainieren kannst Ein grosser Teil deines Immunsystems befindet sich im Darm. Ist
Wege zu deiner Entspannung

Wege zu deiner Entspannung

Entspannung bedeutet nachgeben. Um das Leben mit seinen Herausforderungen gut und stressfrei zu meistern,
Was ist besser als jegliches militärische Abwehrsystem?

Was ist besser als jegliches militärische Abwehrsystem?

Was ist besser als jegliches militärische Abwehrsystem? Wir Menschen sind eine grenzgeniale Konstruktion.
Gibt es eine Alternative zu Antibiotikum?

Gibt es eine Alternative zu Antibiotikum?

Gibt es eine Alternative zu Antibiotikum? Es war am Anfang meiner Zeit als Dipl. Naturheiltherapeut. Ich
Ist Fasten wirklich gut?

Ist Fasten wirklich gut?

Fastenzeit – was bedeutet das für dich? Süsses fasten Früher als Kind wurde bei uns Süßes gefastet:
Wer übernimmt die Verantwortung für deinen Körper?

Wer übernimmt die Verantwortung für deinen Körper?

Wer übernimmt die Verantwortung für deinen Körper? Keiner regt sich auf 20 Euro für einen Liter Motoröl für
Dankbarkeit bringt Fülle in dein Leben

Dankbarkeit bringt Fülle in dein Leben

Wie du durch Dankbarkeit Fülle in dein Leben bringen kannst Wenn  ich mich so im Weltgeschehen umschaue, k
Bist du think pink?

Bist du think pink?

Bist du think pink? Unser Geist steht fast nie still. Er denkt, nimmt auf, sortiert und leitet in die Wege.
Wie du es schaffst, langsam zu gehen, wenn du es eilig hast

Wie du es schaffst, langsam zu gehen, wenn du es eilig hast

Wie du es schaffst, langsam zu gehen, wenn du es eilig hast. Das Wort Stress kann aus dem heutigen
Rückblick Tag der offenen Tür

Rückblick Tag der offenen Tür

Rückblick Tag der offenen Tür. Unsere Besucher haben es gewagt, das SurfYoga zu probieren. Unsere
Willst du glücklich sein?

Willst du glücklich sein?

Willst du glücklich sein? Was ist Glück? Was bedeutet es für dich glücklich zu sein? Glück definiert jeder
Anleitung für deinen (Burn)Out

Anleitung für deinen (Burn)Out

Anleitung für deinen (Burn)Out. Immer wieder kommen Menschen in stressige Situationen. Viele schaffen es
Wie du mit deiner Atmung in eine Entspannung kommst

Wie du mit deiner Atmung in eine Entspannung kommst

Wie du mit deiner Atmung in eine Entspannung kommst. Das Erste was du tust, wenn du aus dem Mutterleib in
Du bist, wie du stehst

Du bist, wie du stehst

Du bist, wie du stehst. Männer haben oft die Idee, dass ihr Penis klein ist. Ja klar. So von oben her
Wie es in deinen Körperzellen zugeht

Wie es in deinen Körperzellen zugeht

Was für ein schockierendes Erlebnis. Gerade aufgewacht, und schon werde ich durchgeschüttelt. Mein Manager
(Aus)Gelernt

(Aus)Gelernt

(Aus)Gelernt?! Wir haben gelernt, wie man sich richtig verhält. Doch was ist richtig und was ist falsch?
Wie du deinem Körper die Aufmerksamkeit schenkst, die er verdient

Wie du deinem Körper die Aufmerksamkeit schenkst, die er verdient

Wie du deinem Körper die Aufmerksamkeit schenkst, die er verdient Um das Leben mit seinen Herausforderungen
Berührungen übertragen Emotionen

Berührungen übertragen Emotionen

Berührungen übertragen Emotionen. Ohne Atmen sterben wir. Was ist ohne Berührung? In einem Leben ohne Ber
Du bist einzigartig! Und wundervoll!

Du bist einzigartig! Und wundervoll!

Du bist einzigartig! Und wundervoll. Angelika Kaufmann hat es getan – sich mit MAYOKA ihren Traum vom
Bei bis zu Minus 110 Grad in die Kältekammer

Bei bis zu Minus 110 Grad in die Kältekammer

Bei bis zu Minus 110 Grad in die Kältekammer. Jetzt buchen: Im MAYOKA-Studio in Dornbirn steht Vorarlbergs
„Aus der eigenen Not eine Tugend gemacht.“

„Aus der eigenen Not eine Tugend gemacht.“

„Aus der eigenen Not eine Tugend gemacht.“ Wenn das eigene Leben die Bahnen vorgibt: Wie MAYOKA-Gründer